XlargE Magazin Abo

Kategorie Archive: Medien

10 Jahre XlargE und wie Enthüllungsjournalismus aus Frankreich die Österreicher spaltet

Von unzureichender Presseförderung bis hin zu Abgängen in der Werbewirtschaft, reicht die Verlustzone des österreichischen Medien-Mainstream, der zuletzt mit einer Wirtschaftsblatt Pleite und den tief roten Zahlen beim links-populistischen Nachrichtenmagazin News die Fehleinschätzung vieler Sympathisanten offen zeigte. Seit rund 10 Jahren mischt das Nachrichtenmagazin XlargE als österreichischer Medien-Machtfaktor gewaltig mit. Was viele erst nicht erst genommen haben und auch nicht wissen, die eigentliche Blattlinie stammt vom gebürtigen Tiroler Stephan Pfeifhofer, der seine Idee von Frankreich ins geliebte Heimatland importierte.

Aufgedeckt! So vergisst Armin Wolf journalistische Sorgfaltspflicht im Fall Norbert Hofer

Ein weiteres mal ins Kreuzfeuer des ORF und ZIB2 Anchorman Armin Wolf geriert gestern Bundespräsidentschaftskandidat Norbert Hofer um seine Israel Reise. Schon bisher sah Armin Wolf seine Zeit im Bild 2 als den Informationsstream im Land und überhaupt verweisen andere Main-Stream Medien gerne auf die Recherchen des ORF, ohne eigene plausible Quellen anzuzapfen. Dabei unbeachtet blieben bislang zwei brisante Medienberichte aus Israel.

Anonyme Schreiberlinge: So läuft Trend mit skurriler Webblog Dynamik

Die Tendenzen abseits sozialer Netzwerke wie Facebook oder Twitter sind anonym anmutende Webblogs als Schreibwerkstatt unterschiedlicher Sonderlinge. Zwischen Gerichtsreportern von eigenen Gnaden und internationalen Journalismus ohne Impressum geht die Schreibwut um. Dank Google landen selbstgetextete Artikel nach dem Geschmack der Verfasser nicht selten unter die Top 10. Ein Blogger, Marcus Oswald, wurde nun Opfer islamistischer Hacker, die sich Fr13nds Team nennen.

Rote Zahlen: So muss links-populistische News Gruppe 9 Millionen Euro aufbringen

Einem Bericht der Tageszeitung “Standard” zufolge kämpft die SPÖ nahe Verlagsgruppe News neuerlich mit einem negativen Betriebsergebnis. Der marktbeherrschende Magazinkonzern will, um Verluste abzudecken, nun seine Gesellschafter anzapfen. Für Horst Pirker, der den Verlag seit 2014 führt und umstrukturiert, ein wichtiger Schritt, da Gewinne in früheren Jahren von den Eignern völlig abgeschöpft wurden.

Impressum | Kontakt | Sitemap

BlitznewsSteirerblattXeleon.TVWhats Up TV