XlargE Magazin Abo

Vorläufiges Endergebnis: Alexander Van der Bellen zieht in Hofburg ein

Artikel per Email versenden Artikel per Email versenden

Mit 31026 Stimmen konnte der Linkspopulist und Grünen-Veteran das Urnenergebnis drehen und 50,35 % der Wähler hin sich scharen. Nach dem Vorliegen der Briefwahlergebnisse liegt Norbert Hofer (FPÖ) mit 49,7 % auf Platz 2 und verliert das Rennen um die Hofburg.

2.223.458 Wähler machten schlussendlich für Norbert Hofer ein Kreuz, während Alexander Van der Bellen 2.254.484 Stimmen für sich gewinnen konnte – inklusive Briefwahl. Am Ende mussten die Briefwahlergebnisse von Innsbruck Stadt neu ausgezählt werden, doch inoffiziell gab sich Norbert Hofer am Nachmittag auf Facebook geschlagen. Am Ende trennen Gewinner und Verlierer gerade einmal 31.026 Stimmen.

Quelle: BMI | Vorläufiges amtliches Wahlergebnis

Quelle: BMI | Vorläufiges amtliches Wahlergebnis

Der Linksruck ist perfekt, prognostizieren kritische Stimmen in den sozialen Medien das Obsiegen von Grünen-Ikone Alexander Van der Bellen, der im Wahlkampf mit einer Connecten zu kriminellen Kreisen durch XlargE aufgedeckt wurde. Jetzt muss Alexander Van der Bellen überparteilich Fingerspitzengefühl beweise, sagt Enthüllungsjournalist Stephan Pfeifhofer in einer ersten Reaktion gegenüber XlargE.

Wie die Statistiken aber zeigen, war keine Wahl derart spannend in die Verlängerung gegangen. Zuletzt 1999 lieferten sich Platz 2 und 3 ein endgültiges Rennen über den Wahlsonntag hinaus bis am Montag.

In Kürze will Van der Bellen nach amerikanischen Vorbild öffentlich vor seine Wähler treten.

 

Download PDF
Impressum | Kontakt | Sitemap

BlitznewsSteirerblattXeleon.TVWhats Up TV