Frauen unter Islamisten

Frauen unter Islamisten

Feministische Auseinandersetzungen sind nichts Neues. Auch nicht in der bunten Welt zwischen Anhängern des Islam und der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGÖ), des Dachverbandes des radikalen politischen Islam im Land. WEITER »

15 Jahre XlargE – Der Höhenflug

15 Jahre XlargE – Der Höhenflug

15 Jahre journalistische Qualität und Tiefenrecherche bestätigen nach wie vor wie begehrt Leser nach journalistisch individuellen Inhalten greifen. Mit weit über 100.000 Abonennten, über 577.000 einzigartigen Online Konsumenten und weit über 1,98 Millionen Besuchern im April, mischt das XlargE Magazin laut der aktuellen WUMA Medienanalyse am heimischen Medienhimmel gehörig mit. WEITER »

Aufgedeckt! Sexualstraftäter als Märchenonkel

Aufgedeckt! Sexualstraftäter als Märchenonkel

Wenngleich Sexualstraftäter in Österreich gelinde gesagt ein beschaulichen Leben führen dürfen, und beispielsweise sogar mit Kindern Fußball trainieren, sind ihre Schatten nicht so ohne weiteres in der Gesellschaft kaschierbar. Unliebsam sind Sexualstraftäter geradezu kritisch berichtende Journalismus und Medien gegenüber, die eben genauer hinsehen. Das XlargE Magazin war in Folge seiner WEITER »

Schläge gegen Wirte

Schläge gegen Wirte

Gastwirtschaften, egal ob es sich um Restaurants, Cafés, Beisln, Heurige oder dergleichen handelt, leiden am meisten unter den unkontrollierten Schlägen einer aus dem Ruder gelaufenen Politik. WEITER »

Regierung: maskiert, mechanisiert, überfordert

Regierung: maskiert, mechanisiert, überfordert

Die österreichische Bundesregierung, unter Jungkanzler Sebastian Kurz, besteht erst seit Jänner 2020. Sie war erst nach monatelangen Streitereien erstellt worden, welche Parteifunktionäre welche Ministerämter mit welchen Zuständigkeitsbereichen erhalten sollten. Davor hatte Österreich über ein halbes Jahr lang keine handlungsfähige Regierung gehabt, das Versäumnis einer raschen Regierungsbildung rächte sich fürchterlich. WEITER »

 

Aufgedeckt! So leidet Kundenservice in Corona Zeiten

Eigentlich kannte man sie vornehm von Behörden, oder der Gerichtsbarkeit, die vielen Textbausteine in steinernen Schreiben der Obrigkeit. Längst haben solche Methoden die Privatwirtschaft erreicht, und Corona tut seines dazu, um Kunden in den Wahnsinn zu treiben. Ein gutes Beispiel der Wasserspenden vom XXXLutz zu 15 Euro das Stück. Nach der Inbetriebnahme mit Wasserschaden Textbausteine per Mail und eine nicht funktionierende Hotline. Der versprochene Rückruf blieb bis heute aus.

A1 Werbelüge Samsung Active Watch 2

Samsung & A1 bei Werbung um Active Watch 2 enttarnt

Mit dem Messen eines einfachen EKG holte Apple mit seiner Apple Watch zum Rundumschlag unter den Wearable Herstellern aus. Als Samsung seine Active Watch 2 präsentierte und die Markteinführung folgte, sollte die edle Smartwatch – einige Modelle sind mit LTE Modul erhältlich – sowohl EKG als auch Blutdruck messen. Nach wie vor scheitern die Koreaner an behördlichen Genehmigungsverfahren und scheinen ihre Werbemaßnahmen schneller als die behördlichen Genehmigungen.

Monika Unger Staatenbund Österreich

Was vom Staatenbund Österreich blieb – Prozess Neuauflage in Graz

Seit einer Woche wird im Grazer Straflandesgericht, nach teilweisen Kippens des Urteils gegen Staatenbund Österreich Funktionäre – durch den Obersten Gerichtshof – wieder verhandelt. Im Gegensatz zum ersten Prozess kehrte im Schwurgerichtssaal seitens der Staatenbund Präsidentin Monika Unger zwischenzeitlich gegenüber der Gerichtsbarkeit ein friedlicher Ton ein.

Data Tracking durch ÖBB

Zusammen mit dem Wirrwar um die gesamte Corona-Affäre war der Wunsch der Obrigkeiten wieder verstärkt zutage getreten, alle Bürger (Bürgerinnen eingeschlossen, sofern sie sich ausgeschlossen fühlen) lückenlos zu überwachen.

Corona Ampel

Das Ampel-Fiasko

Ein halbes Jahr lang veranstaltete die österreichische Bundesregierung ihr „Corona“ genanntes Schauspiel. Angst und Panik unter der Bevölkerung wurden geschürt, mit manipulierten Zahlen eine Todesgefahr durch dieses chinesische Virus aufgebaut. Eine Epidemie war weit und breit nicht zu sehen. Durch einen monatelangen Shutdown, von Firmen, der Gastronomie, der Schulen wurden schwerste und noch nicht absehbare Schäden angerichtet.

Impressum | Kontakt | Sitemap

BlitznewsSteirerblattXeleon.TVWhats Up TV