10 Jahre xlarge.at – Eine Erfolgsgeschichte

1
0

Seit über 20 Jahren besitzt Österreich die Top-Level-Domain „.at“. Im Jänner 1988 startete die „.at-Zone“ und damit ein neues Internetzeitalter für Österreich. Seither wurden über 748.000 Domains registriert. Anfangs übernahm die Universität Wien sämtliche administrativen Aufgaben, bevor die Nic.AT Verwaltungs- und Betriebs GmbH ihren Betrieb aufnahm. Österreichs Provider formierten sich und gründeten eine Privatstiftung.

Die kommerzielle Nutzung von Domains begannt 1991, doch sieben Jahre später setzt Stephan Pfeifhofer mit der Domain xlarge.at neue Akzente. Heute ist die viel seits bekannte Internetadresse nicht nur das Markenemblem vom Nachrichtenmagazin Xlarge. Die Domain feierte kürzlich mit NIC.AT ihren 10. Geburtstag.

Ein schier unglaubliches weltumspannendes Netzwerk von Nameservern, Datenbanken und Servertechnik ist notwendig, um den reibungslosen Betrieb von „.at-Domains“ zu gewährleisten, wie die österreichische Registrierungsstelle auf ihrer Homepage erläutert.

Für „xlarge.at“ beginnt nach 10 Jahren ein neues Zeitalter für alternativen Medienkonsum. Nachdem der ursprüngliche Gründer Stephan Pfeifhofer Interessen rund um Internetdienstleistungen verfolgte, haben es sich die neuen Eigentümer rund um Simon Polterer zur Aufgabe gemacht, dem stetig wachsenden Informationszeitalter eine neue Plattform, fernab vom täglichen Medien Mainstream, bereitzustellen.

Das duale Konzept basierend auf einem periodischen Druckwerk, gepaart mit kostenlos zugänglichen Internet Berichten, hat sich bereits erfolgreich bewährt. So darf es nicht verwundern, wenn sich „xlarge.at“ zwischenzeitlich laut Alexa Page Rank unter den 2000 meist besuchten Websites einreiht.

1 KOMMENTAR

  1. Österreich auf dem Weg in die Zukunft.

    Auch hier ist die Schnellstraße der Informationen, das Internet,voll ausgebaut. Hier gibt´s kein Tempolimit, hier gibt es keine Stop-und Verbotsschilder.

    Freie Fahrt für alle mündigen Bürger !

    Wer noch gern mit dem Fiaker reist, bitteschön. Auch das hat Österreich zu bieten und wird es immer bieten.

    Österreich ist halt noch a bisserl wenigstens wie früher, zur guten alten Zeit.

    Und es hat, wenn man genau hinschaut, auch noch den unverdorbenen Charme von früher. Ich oute mich hiermit als unverbesserlicher Bewunderer Österreichs !

    TU FELIX AUSTRIA !
    Bleib wie Du bist, aber auch jeden Tag ein bisserl dazu lernen !

    GOOGLE-GOOGLE-GOOGLE-GOOGLE-GOOGLE-GOOGLE-GOOGLE-GOOGLE-GOOGLE-GOOGLE……

Comments are closed.