Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

Monthly Archives: Juli 2009

AUFGEDECKT: Anwohner wehren sich gegen Skandal Horror Heim Lebensraum Heidlmair GmbH

lebensraum_heidlmair_gmbHIn Steyr-Land gehen Anrainer auf die Straße. Grund ist nicht etwa eine geplante 380KV Leitung, nein, ein neues Skandal-Horror-Heim der Lebensraum Heidlmair GmbH um Betreiber Peter Heidlmair ist Grund des Übels. Ab 1. September sollen in der Anstalt für besonders schwer erziehbare Kinder und Jugendliche 9 Plätze für Klientel im Alter von 10 bis 15 Jahren geschaffen werden.

Mehrfach schon war Peter Heidlmair und seine Anstalt in die Schlagzeilen geraten. Unter anderem habe einer seiner Mitarbeiter eine 16 Jahre alte Schülerin geschwängert, ein anderer mehrere Kinder auf Beutezug geschickt, und die Healerware anschließend selbst veräußert. Das weiß auch Anrainer Robert K. (Name von der Redaktion geändert) aus Pergern (Bezirk Steyr-Land). Er habe sich im Vorfeld umfassend informiert und kennt die haarsträubenden Details aus der Heimanstalt von Lebensraum Heidlmair GmbH.

Noch liegt keine Bewilligung für das Erziehungheim vor, heißt es aus dem zuständigen Büro von Soziallandesrat Josef Ackerl (SPÖ) in Oberösterreich. Ende Juli habe man jedoch eine Bauverhandlung angesetzt, nachdem einige Umbauten in der Erziehungsanstalt vorzunehmen wären.

Das Register der Skandal Hochburg in der österreichischen Jugendwohlfahrt, die sozialpädagogischen Wohngruppen von Peter Heidlmair aus Kremsmünster, ist lang. Ob Feuersbrunst, Alkoholexzesse, oder unmoralische Liebschaften zwischen Mädchen und männlichen Betreuerpersonal. Über Euro 5000 soll Peter Heidlmair pro Kind und Monat gewinnbringend einstreifen. Dennoch, immer wieder reklamieren selbst Eltern, deren Kinder von Heidlmair betreut werden, laufend Missstände. Bei Soziallandesrat Ackerl, dem ersten Auftraggeber von Heidlmair, stoßen sie aber vergebens auf Gehör.

XLARGE: Onlineableger ab August wieder unter Volllast

xlargeatteam_grossSeit nunmehr zwei Jahren steht das Nachrichtenmagazin XlargE nicht nur in Druckform einer breiten Leserschaft mit unabhängigen Recherchen samt reichhaltiger Hintergrundinformationen zur Verfügung. Nach weitreichenden Serverumbauten, die auch in Hinkunft ein verstärktes Leserinteresse unseres Online Spin-Off abdecken sollen, präsentiert sich XlargE auch online ab August wieder in bewährter Aktualität.

Impressum | Kontakt | Sitemap

BlitznewsSteirerblattXeleon.TVWhats Up TV