XlargE Magazin Abo

Polit-System gegen Ester & Enrico

Artikel per Email versenden Artikel per Email versenden

Ester und Enrico mussten trotz der Warnungen vieler Nachbarn sterben. Die verantwortliche Sozialarbeiterin hat offensichtlich zu wenig recherchiert. Vielleicht hätte sie besser Rücksprache bei ihrer Kollegin Michi Bannhofer (SPÖ) halten sollen. Die geübte Rechercheurin kennt den Umgang mit Warnungen aller Art. Während in Mürzzuschlag vor eifrig kritischen Akteuren zu warnen ist, die mitunter Unregelmäßigkeiten aufdecken könnten, kämpft die Bezirkshauptmannschaft Judenburg jetzt öffentlich um ihren Ruf.

Eigentlich sollte die Jugendwohlfahrt das Kindeswohl im Auge haben. In den nächsten Tagen werden zahlreiche Medienmeldungen das Problem konkretisieren: Personalmangel, kein Geld, immer mehr Fälle. Pro Juventute schreibt im aktuellen Newsletter: Immer häufiger ersuchen uns die Jugendämter um die Aufnahme weiterer Schützlinge.

Richtig! Die Fälle in denen politisch korrekte Handlungen erwartet und betriebswirtschaftliche Haltungen erfüllt werden müssen, dürfen Jugendämter nicht aus der Reihe tanzen. Für Ester und Enrico sah das Polit-System keine das Leben erhaltende Maßnahmen vor. Wir sahen nix, wissen wussten nix, kommt eben besser an.

Polit-System gegen Ester & Enrico eben – oder – Luca bekommt Verstärkung. In beiden Fällen mussten Kinder wehrlos ihr Leben lassen.

Download PDF
Impressum | Kontakt | Sitemap

BlitznewsSteirerblattXeleon.TVWhats Up TV