Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
XlargE Magazin Abo

Kollege Walter Egon Glöckel beim Radio Orange in Wien

Artikel per Email versenden Artikel per Email versenden

Presse- und Meinungsfreiheit, investigativer Journalismus und der Kampf mit den Gerichten. Walter Egon Glöckel konnte bereits 17 von 19 Verfahren und sogar einen Sieg vor dem OGH für sich entscheiden. Mit der skandalösen Enthüllung von Missständen beim Niederösterreichischen Hilfswerk unter dem Titel „Pflegenotstand aus der Sicht des Pflegepersonal“, zeigt Glöckel auf, wovon Massenmedien nicht getrauen zu schreiben.

Die Parallelen zwischen Organisationen wie SOS Kinderdorf und dem ÖVP nahen Hilfswerk sind enorm. Beide drängen sich an die Spitze der Hilfsorganisationen, verzeichnen Konzernumsätze und sind Brutstätte von Missständen. Am vergangenen Freitag war Walter Egon Glöckel beim Freien Radio Wien, Orange 94.0, zu Gast.

Von dem Mitarbeiter Pepo MEIA des freien Radiosenders ORANGE wurde der Journalist Walter Egon GLÖCKEL für die Livesendung, dem Politmagazin TROTZ ALLEM, (Sendungsverantwortlicher: Herby LOITSCH) für den Freitag, den 31.8.07 eingeladen.

In der Radiosendung, die auch via Livestream im Internet zu hören sein wird, wird es u.a. um Themen wie die Exklusivserie über den Pflegenotstand aus der Sicht des Pflegepersonals – die Arbeitsbedingungen beim HILFSWERK in Österreich, falsche Fotos zum Holocaust der zur Mediengruppe Süddeutscher Verlag gehörenden DIZ München, die GLÖCKEL aufdeckte, aber auch die angeblich gesicherte Presse- & Meinungsfreiheit gehen; Wie man Journalismus in modernen Zeiten versucht mundtot zu machen, wie auch der HOST EUROPE – Konzern es versuchte und welche Rolle die Justiz dabei einnehmen kann …

Download PDF
Impressum | Kontakt | Sitemap

BlitznewsSteirerblattXeleon.TVWhats Up TV