XlargE Magazin Abo

Ländermatch & EURO2008 – Volltreffer für ORF und ATV

Artikel per Email versenden Artikel per Email versenden

Nach den jahrelang bewegenden Auseinandersetzungen in Zusammenhang mit der österreichischen Fußball Bundesliga, kommt erneut Bewegung ins Match um TV-Fußballrechte. Wie der ORF bekannt gibt, konnte man sich alle 31 Spiele der Fußball EM2008 sichern. Dafür bezahlt die öffentlich-rechtliche Anstalt den doppelten Preis als zuletzt für die Rechte der vergangenen EM in Portugal.

Der österreichische Privatsender ATV hat sich aus dem Bieterverfahren zurückgezogen, zeigt dafür aber erstmals in seiner Geschichte am 13. Oktober 2007 ein Ländermatch.

Die Rechte für das TV Event sicherte man sich übrigens durch Sportfive, jene Agentur, die im Auftrag der UEFA über das Rechtepaket mit dem ORF verhandelt hat. Die Übertragung des Aufeinandertreffens von Österreich und der Schweiz im Zürcher Letzigrund-Stadion an ATV zu überlassen, könnte also auch als Zeichen von Sportfive gewertet werden, dass es Alternativen gibt.

Am Freitag nun konnte schließlich ein Ergebnis in den Verhandlungen zwischen ORF und der Agentur Sportfive präsentiert werden. Demzufolge bezahlt die öffentlich-rechtliche Anstalt rund 10 Millionen Euro für ein lukratives Gesamtpaket und spart nochmals eine Million dank besonderer Werbeeinnahmen ein.

Anfangs sah man sich beim ORF wenig erfreut über die Wünsche der UEFA und deren Vorstellungen von ursprünglich 18 Millionen Euro. Die SRG SSR idée suisse muss immerhin nur 7 Millionen Euro für die Rechte bezahlen. Ein Preis, dem sich die Verhandlungspartner von ORF und Sportfive in ihrem Vorvertrag nun jedenfalls genähert haben.

Dafür kann der ORF auf ein Gesamtpaket inklusive der Ausstrahlungsrechte via Radio, DVB-H (Handy-TV) und Internet Stream verweisen. Letzteres soll mittels spezieller Software allerdings nur für österreichische Internetnutzer konsumierbar sein.

Während bislang auf ORF Sport Plus vermehrt Fußballberichterstattung zu sehen war, sind diesmal alle Spielbegegnungen im Sendeschema von ORF1 fixiert. Entsprechend dem Vorbild des Pay-TV Senders Premiere, werden Begegnungen der Schlussphase mittels Konferenzschaltung gezeigt und umfangreiche Zusammenfassungen laut ORF in bekannter Qualität geboten.

Download PDF
Impressum | Kontakt | Sitemap

BlitznewsSteirerblattXeleon.TVWhats Up TV