XlargE Magazin Abo

Was ist los mit ELGA?

Artikel per Email versenden Artikel per Email versenden

ELGA ist die elektronische Gesundheitsakte in Österreich, mit der persönliche Daten und Gesundheitsdaten verknüpft und von Ärzten, Spitälern, Apotheken, Polizei und anderen Stellen abgerufen werden können. Auch Personen selbst können ihre eigenen Daten abrufen. Aber nur mit Anmeldung per Bürgerkarte, mit der noch zusätzliche Daten vernetzt sind.

ELGA ist also das Gegenteil von Datenschutz. Ein „Opt In“, also eine freiwillige Teilnahme, wurde gar nicht erst angeboten, sonst hätte sich kaum jemand angemeldet.

So viel aus Umfragen bekannt ist, haben sich seit Jahresbeginn mehr als 200.000 Menschen in Österreich von ELGA abgemeldet. Bis heute konnte nicht ein einziger Fall festgestellt werden, bei dem ELGA diese Abmeldung bestätigt hätte. Die Klagen der Betroffenen in Österreich nehmen deshalb zu – was wird mit ihren Gesundheitsdaten weiter passieren?

Die ELGA GmbH bietet zwar eine – kostenpflichtige – Auskunftsnummer an, und eine Widerspruchsstelle, die nicht antwortet. Bei beiden erhält man allerdings keine Auskünfte, ob, wann und wie eine Abmeldung durchgeführt worden ist. Das ganze System riecht nach Datenmissbrauch.

Download PDF
Impressum | Kontakt | Sitemap

BlitznewsSteirerblattXeleon.TVWhats Up TV