XlargE Magazin Abo

Sonnenfinsternis: Ganz Österreich war SoFi schauen

Artikel per Email versenden Artikel per Email versenden

Der heutige Freitag bot ein Naturschauspiel mit Seltenheitswert. Ganz Österreich war auf den Beinen, um die Sonnenfinsternis mittels Brille, Schweißerglas oder anderen Hilfsmitteln einzufangen. Gegen 10 Uhr 30 schob sich der Mond zu 60 % vor die Sonne und sorgte in Teilen Österreichs gar für Verdunkelung. Anderenorts sorgte die Sonnenfinsternis für helle Aufregung.

Für Wiens Kindergärten rief die Stadt Wien Alarmstufe Rot aus, das zu einen Absagen von Ausflügen führte. Kinder sollen nicht ungeschützt in die Sonne blicken, wird aus einem Rundschreiben der Stadt Wien zitiert. Genau genommen wäre das ohne Einverständniserklärung der Eltern überhaupt nicht möglich.

FPÖ-Hofer sieht in seiner APA Aussendung in der Sonnenfinsternis zwar keine Naturkatastrophe, aber dringliches Handeln beim Ausbau von Speicherkapazitäten.

Laut Experten seien aber selbst Photovoltaik-Anlagen bei einer 60%igen Verfinsterung nicht in der Lage die volle Energie zu liefern.

Dennoch, das perfekte Wetter und die einmalige Chance lockten unzählige Österreicher ins Freie, um dem Spektakel beizuwohnen.

Download PDF
Impressum | Kontakt | Sitemap

BlitznewsSteirerblattXeleon.TVWhats Up TV