XlargE Magazin Abo

Aufgedeckt! So verbreitet Wolfgang Fellner Fake-News

Artikel per Email versenden Artikel per Email versenden

In aller Munde sind Fake-News, seit alternative Berichterstattung via Social Media Einzug hält. Der Medien-Mainstream argumentiert einmal mehr seine Bedeutsamkeit, denn für Fake-News habe man keinen Platz. Wie der XlargE Faktencheck nun zeigt, rumpelt Werner Faymann’s Schulfreund und Herausgeber Wolfgang Fellner gehörig auf.

In einem vor 18 Stunden erschienenen Artikel greift Wolfgang Fellner als SPÖ Veteran im Boulevard Journalismus einmal mehr auf trendige Statistiken vor der Wahl zurück. So wie im ORF bekanntermaßen üblich, habe man wohl in letzter Sekunde den nötigen Push der Sozialdemokratie vor Augen, nachdem die „Silberstein-Affäre“ dem roten Bundeskanzlei Christian Kern den totalen Absturz bescherte. Demnach ortet oe24 und Wolfgang Fellner die SPÖ auf Platz 1, wenn es um Suchanfragen Trends bei Google gehe.

Tatsächlich aber liegen Donnerstag sowohl Sebastian Kurz (ÖVP) und Heinz Christian Strache (FPÖ) im Google Trend quasi gleich auf, wobei HC Strache die Führerschaft auf Platz 1 innehält. Aktuell bietet der Google Trend folgendes Ranking:

Quelle: Google Trends

Quelle: Google Trends

Während das Kurier nahe Tech-News Online Medium futurezone.at bereits um Donnerstagabend um 17:01 „Strache laut Google meistgesuchter Spitzenkandidat“ titelte, sah Wolfgang Fellner exakt um 17:34 die SPÖ und Christian Kern auf Platz 1 – mehr Fake-News aus der „Österreich“ Schmiede geht nicht mehr?

Obligatorischer Handshake zwischen Kurz und Kern - Quelle: ORF TVThek

Obligatorischer Handshake zwischen Kurz und Kern – Quelle: ORF TVThek

Nach dem „Kanzler-Duell“ zwischen Sebastian Kurz (ÖVP) und Christian Kern (SPÖ) Mittwochabend im ORF, legt Wolfgang Fellner als „Insider“ nach, und attestiert beiden Spitzenkandidaten man habe den obligatorischen „Handshake“ ausgeschlagen. Wie ein Screenshot aus der ORF TV-Thek wiederlegt, reichte man am Ende der Konfrontation vor Publikum und Moderatorin Claudia Reiterer einander die Hand.

Die Maschinerie „Fake-News“ hat den Medien-Mainstream der Tages-Journale längst vor ihrem Einzug in Social Media erreicht. Allen voran Wolfgang Fellner habe scheinbar massiv Gefallen im aktuellen Wahlkampf gefunden, kommentiert der allseits bekannte Enthüllungsjournalist Stephan Pfeifhofer gegenüber XlargE abschließend den Tiefpunkt dieses Boulevard-Journalismus.

Download PDF
Impressum | Kontakt | Sitemap

BlitznewsSteirerblattXeleon.TVWhats Up TV