Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

XLARGE: Berichterstattung um Star-Psychiater Max Friedrich vor Österreichs Massen Medien

Nach dem Bekanntwerden zahlreicher Mißstände rund um den renommierten Kinderpsychiater Max Friedrich, Xlarge berichtet exklusiv seit Beginn des Jahres, berichten nun österreichische Massenmedien wie der ORF über laufende Ermittlungen der Staatsanwalt.

Friedrich habe demnach wenig Zeit für seine Klienten, nämlich Kinder aufgewandt, die nach Ansicht des medialen Stargutachters Opfer von sexuellen Missbrauch wurden.

Noch 2006 nahm Friedrich regelmäßig im ZIB-Studio des ORF Platz, sieht sich bis heute als wissenschaftlicher Fachbeirat zahlreicher Kinderschutz Vereine und kann auf beachtliche Literatur verweisen.

In mehreren Fällen illustriert das Nachrichtenmagazin Xlarge sei Monaten, und somit vor allen anderen Medien in Österreich, die mutmaßlichen Fehlgutachten von Max Friedrich. Mit den Vorwürfen konfrontiert, sah sogar der öffentlich-rechtliche Küniglfunk Anlaß zum Überdenken.

Xlarge Herausgeber Simon Polterer sieht klare journalistische Werte in der Berichterstattung von Xlarge „Dankenswerter weise können wir auf einen Pool profunder Mitarbeiter zurückgreifen. Unter ihnen Enthüllungsjournalist Stephan Pfeifhofer, der sich seit Jahren mit Gutachten, Jugendwohlfahrt und sexuellen Missbrauch befasst. Wieder einmal wird bestätigt, in welcher Qualität Xlarge berichtet. Während handelsübliche Massenmedien wie NEWS erst nach unserer Berichterstattung aktiv wurden, haben wir exklusiv über denunziöse Fälle exklusiv berichtet“.

Download PDF
Impressum | Kontakt | Sitemap

BlitznewsSteirerblattXeleon.TVWhats Up TV