Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

Tag Archive: Enthüllungsjournalismus"

10 Jahre XlargE und wie Enthüllungsjournalismus aus Frankreich die Österreicher spaltet

Von unzureichender Presseförderung bis hin zu Abgängen in der Werbewirtschaft, reicht die Verlustzone des österreichischen Medien-Mainstream, der zuletzt mit einer Wirtschaftsblatt Pleite und den tief roten Zahlen beim links-populistischen Nachrichtenmagazin News die Fehleinschätzung vieler Sympathisanten offen zeigte. Seit rund 10 Jahren mischt das Nachrichtenmagazin XlargE als österreichischer Medien-Machtfaktor gewaltig mit. Was viele erst nicht erst genommen haben und auch nicht wissen, die eigentliche Blattlinie stammt vom gebürtigen Tiroler Stephan Pfeifhofer, der seine Idee von Frankreich ins geliebte Heimatland importierte.

amica-jugendbetreuung

Fall Dossier: So schränkt Landesgericht Eisenstadt Journalismus massiv ein

Der Fall einer Asylunterkunft im burgenländischen Pama zeigt die Brisanz zwischen Enthüllungsjournalismus und jenen deren Machenschaften man aufdeckt. Das Landesgericht Eisenstadt bestätigte nun in 2. Instanz die Besitzstörungsklage von Gasthofbesitzer Otto K. Dossier Anwalt Alfred Noll ortet im Urteilsspruch einen Justiz-Skandal.

Landesverwaltungsgericht Steiermark setzt Akademiker-Schikane ein Ende

Nun ist es amtlich! Die Bezirkshauptmannschaft Bruck-Mürzzuschlag um Gabriele Budiman, erleidet nach Sensationsurteil durch das Landesverwaltungsgericht Steiermark Jahrhundert-Niederlage! Auslöser waren sinnlose Verwaltungsstrafverfahren nach dem Universitätsgesetz, die einen über die Bezirksverwaltungsbehörde kritisch berichtenden Journalisten tief treffen sollten. Jetzt machte das Landesverwaltungsgericht Steiermark den behördlichen Umtrieben ein Ende.

XLARGE: Berichterstattung um Star-Psychiater Max Friedrich vor Österreichs Massen Medien

Nach dem Bekanntwerden zahlreicher Mißstände rund um den renommierten Kinderpsychiater Max Friedrich, Xlarge berichtet exklusiv seit Beginn des Jahres, berichten nun österreichische Massenmedien wie der ORF über laufende Ermittlungen der Staatsanwalt.

Friedrich habe demnach wenig Zeit für seine Klienten, nämlich Kinder aufgewandt, die nach Ansicht des medialen Stargutachters Opfer von sexuellen Missbrauch wurden.

Noch 2006 nahm Friedrich regelmäßig im ZIB-Studio des ORF Platz, sieht sich bis heute als wissenschaftlicher Fachbeirat zahlreicher Kinderschutz Vereine und kann auf beachtliche Literatur verweisen.

In mehreren Fällen illustriert das Nachrichtenmagazin Xlarge sei Monaten, und somit vor allen anderen Medien in Österreich, die mutmaßlichen Fehlgutachten von Max Friedrich. Mit den Vorwürfen konfrontiert, sah sogar der öffentlich-rechtliche Küniglfunk Anlaß zum Überdenken.

Xlarge Herausgeber Simon Polterer sieht klare journalistische Werte in der Berichterstattung von Xlarge „Dankenswerter weise können wir auf einen Pool profunder Mitarbeiter zurückgreifen. Unter ihnen Enthüllungsjournalist Stephan Pfeifhofer, der sich seit Jahren mit Gutachten, Jugendwohlfahrt und sexuellen Missbrauch befasst. Wieder einmal wird bestätigt, in welcher Qualität Xlarge berichtet. Während handelsübliche Massenmedien wie NEWS erst nach unserer Berichterstattung aktiv wurden, haben wir exklusiv über denunziöse Fälle exklusiv berichtet“.

Impressum | Kontakt | Sitemap

BlitznewsSteirerblattXeleon.TVWhats Up TV