Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

Tag Archive: iggiö"

Islamgesetz: Sebastian Kurz beruft Obersten Rat ein

Immer kuriosere Gestalt nimmt die Novelle zum Islamgesetz von 1912 an. Nachdem sich unzählige vom Entwurf angesprochen und gehänselt fühlen, sieht Außenminister Sebastian Kurz den letzten Rettungsakt in der Einberufung des Obersten Rat der Islamischen Glaubensgemeinschaft (IGGIÖ) von Milli Görüs Mann Fuat Sanac, die von sich behauptet alle Muslime in Österreich vertreten zu wollen. Ein Trugschluss wie Kritiker und Insider gleichermaßen meinen.

Fuat Sanac - Der Milli Görüs Mann

Fuat Sanac – Der Milli Görüs Mann

Aus Deutschland ist Fuat Sanac, seit drei Jahren Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich, längst entschwunden. Von seiner Milli Görüs Zugehörigkeit verliert Fuat Sanac in Interviews kein Wort. Die Novelle zum neuen Islamgesetz hingegen bereitet dem Islamist Kopfzerbrechen. Unter anderen will das verantwortliche Politduo Ostermayer und Kurz Geldmittel aus dem Ausland untersagen. Für die Milli Görüs ein wichtiges Instrument ihrer Finanzierungstaktik. Der deutsche Verfassungsschutz stuft die Milli Görüs mit antidemokratischen Staatsverständnis ein.

Aufgedeckt! Jihadisten made in Austria – So ziehen islamistische Jugendliche aus Österreich in Syrien-Krieg

Die Problematik war längst bekannt, aber niemand wollte darüber reden, bis zwei Teenager-Mädchen Österreich verließen und in den Jihad nach Syrien zogen. Viele islamische Vereine radikalisieren sich mit steigender Tendenz und importieren die Probleme ihrer Herkunftsländer nach Österreich. Deutlich erkennbar sind in islamischen Ländern eine gesellschaftliche und politische Radikalisierung, ein mangelndes Demokratieverständnis und die Ambition, die Religion politisch zu instrumentalisieren. Vor allem junge Menschen sollen mit religiösen Heilsversprechungen für den radikalen Islam gewonnen werden, auch in Europa, also auch in Österreich.

Verschärfung der Terrorgesetze in Österreich gefordert

Die Szene aus Salafisten, radikalen Islamisten und gewaltbereiten Jihadisten nimmt in Österreich und Europa weiter zu.

Ohne Scham werden in Österreich Gelder für Terror Organisationen wie Hamas und für den Krieg in Syrien gesammelt, wo inzwischen über 2000 europäische Jihadisten kämpfen. Unbestraft werden insbesondere unter Jugendlichen Kämpfer für den gewaltsamen Jihad angeworben, von denen einige in Syrien getötet wurden. Jihad Touristen kehren als tickende Zeitbomben zurück, womit jederzeit die Möglichkeit eines Anschlages in Österreich gegeben ist.

Impressum | Kontakt | Sitemap

BlitznewsSteirerblattXeleon.TVWhats Up TV