Tag Archive: SPÖ"

Weil du mir gehörst

„Weil Du mir gehörst“ – Film Drama beleuchtet Eltern-Kind-Entfremdung

Wenig öffentliche Bekanntheit bergen Begrifflichkeiten wie PAS ( Parental Alienation Syndrome) oder Stockholm-Proxy Syndrom und bei aller Emanzipation der Frau und der „Genderwahn“ Dynamiken die Problematik der „Mütter Kränkung“ bei Trennungskinder. In Deutschland seien über 50.000 Trennungskinder von Umgangsabbruch betroffen. Während die Nachbarn über Gesetzesverschärfungen debattieren, krankt die Bewusstseinsbildung in Österreich nach wie vor in Kreisen der Familienrichter. Selten blicken Entscheidungsorgane und Fachleute hinter die Fassaden entfremdender Elternteile, vorzugsweise Mütter.

Kommentar: Jetzt wird positioniert

Eigentlich wäre alles nicht so schlimm gewesen. Mit dem Ergebnis hatte dann keiner gerechnet. FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache wurde in eine heillose Situation getrieben, als er ohne zu denken und ohne um Sicherheit bemüht zu sein, auf Ibiza in eine professionell gestellte Falle lief. Strache hatte damals, 2017, kein politisches Amt, es wäre so schlimm nicht gewesen. Nun war Strache Vizekanzler, stand im Begriff, ein weiteres gutes Wahlergebnis einzufahren. Da erschien plötzlich und gut koordiniert das Video, das sein Verhalten auf Ibiza vorführte.

Die Schmutzränder im Ibizagate

Über das Sumpfloch Ibiza-Affäre, in dem die Bundesregierung spurlos unterging, wurde in den letzten Tagen schon unendlich viel geschrieben und gesagt. Vieles von Leuten, die das eigene schlechte Gewissen drückt. Oder drücken sollte. Geraten wird bisher über die Hauptfrage: Wer waren die Urheber, wer waren die Auftraggeber und Nutznießer der Aktion.

Strache Video Ibiza

AUFGEDECKT! Video-Schnipsel aus Ibiza – So lief Produktion um Strache-Video wirklich ab

Seit Freitag vergangener Woche ist in der Innenpolitik kein Stein mehr auf dem anderen. Auslöser: Video-Sequenzen die Ex-Vizekanzler und FP-Chef Heinz-Christian Strache mit Intimus Johann Gudenus in einer Finka auf Ibiza zeigen. Das wäre noch nicht bizarr, hätte Gudenus und Strache nicht wortgewandt erklärt, wie man einer Partei zum Machtfaktor verhelfen und Österreich an russische Milliardäre verkaufen könnte.

Impressum | Kontakt | Sitemap

BlitznewsSteirerblattXeleon.TVWhats Up TV