Aufgedeckt! So droht Österreich jetzt der Corona Kollaps

0
Covid-19 Lockdown Ungeimpfte Impfpflicht
Foto: pixabay.com | Impfpflicht für Gesundheitsberufe & Lockdown für Ungeimpfte
- Werbung -

Frankreich und Deutschland setzen Österreich auf rote Liste. Am 20. November will FPÖ Chef Herbert Kickl eine Brandrede im Wiener Parter halten und zu einer Groß-Demo aufrufen. Die Bundesregierung plant unterdessen ab Montag den Lockdown für alle Ungeimpfte. Schon jetzt fix ist die bundesweite Pflichtimpfung für alle Gesundheitsberufe, während in den Niederlanden schon jetzt Straßenschlachten toben. Die Polizeigewerkschaft warnt unterdessen man sei am Limit und Verfassungsrechtler prognostizieren eine Klageflut gegen die neuen Verordnungen. Österreich steuert zielstrebig dem totalen Corona Kollaps entgegen, und Touristiker sehen für die kommende Wintersaison den nächsten Totalschaden anrollen.

Die Zahlungen explodieren, die vielen Intensivstationen im Land sind am Limit und alleine in der Steiermark sind über 262.000 BürgerInnen nicht geimpft. Jetzt legt die Bundesregierung ihren Fokus auf die Ungeimpften. Geht es nach den ÖVP-Landeshauptleuten, Bundeskanzler Schallenberg und Gesundheitsminister Mückstein, müssen Ungeimpfte ab Montag mit einem Lockdown rechnen – auf unbestimmte Zeit. Unterdessen sieht Burgenlands Landeshauptmann Doskozil (SPÖ) keinen Sinn in diesem markanten Schritt.

Österreich wählt Wahl-Umfrage: Unique Research/Heute ; Peter Hajek/APA/ATV ; 11/21 n=801 ; 10/21 n=800 ; Befragung Telefonisch+Online

Österreich steht Kopf und die Spaltung ist sichtbarer denn je. So beabsichtigt FP Frontmann Herbert Kickl für 20.11. eine Groß-Demo und seine „Brand-Rede“ im Wiener Prater. Letztens fuhr der Blaue herbe Kritik um sein „Entwurmungsmittel“ als „Rosskur“ gegen Covid ein. Tatsächlich ist die Lage mehr als angespannt, denn viele nutzen gefälschte Zertifikate und manipulierte Impfpässe aus dem Internet. Während gefälschte QR-Codes kaum enttarnt werden können, will man zumindest den Händlern falscher Impfpässe jetzt den Kampf ansagen und mit verdeckten Ermittlungen begegnen.

- Werbung -

Der Lebensmittelriese Hofer warnt schon jetzt vor geschlossenen Geschäften am Montag, wenn unter Umständen wegen 3G-Pflicht am Arbeitsplatz Personal knapp wird. Wer am öffentlichen Leben teilhaben will, muss ab sofort österreichweit einen 2G Nachweis mit sich führen, will heißen geimpft oder genesen. Im Chaos der Regelungen und in der im Land spürbaren Missstimmung, mischen sich verstärkt hohe Infektionszahlen im 24-Stunden Rhythmus. Die 7-Tage Inzidenz schnellt quasi in die Höhe und Österreich zählt schon jetzt zu den Hochrisiko-Gebieten Europas.

Jetzt droht jedenfalls der gesellschaftliche Kollaps zwischen neuerlicher Schadensexplosion in der Wirtschaft, Klagefluten und Eskalation im Gesundheitswesen und dem Spalt in der Bevölkerung zwischen Skeptikern und Befürwortern der rigorosen Maßnahmen. Immerhin, über 52 % befürworten die 2G-Regel im öffentlichen Leben, wie beispielsweise beim Gasthaus Besuch. Dennoch, die ÖVP ist nach aktuellen Umfragen im Sinkflug. Die SPÖ holt sich Platz 1 und die Grünen stagnieren, während Kickls FPÖ am 3. Platz taumelt.

- Werbung -