Aufgedeckt! So ortet Landtagsabgeordneter Diskriminierung durch OMV

0
354
Heinrich Fiechtner OMV Diskriminierung

In Stuttgart ist Dr. Heinrich Fiechtner, Abgeordner zum Landtag Baden-Württemberg keine unbekannte Nummer. Einst als AfD Fraktionsmitglied, zog der gelernte Mediziner erstmals in den Landtag ein. Nach diversem Zwist trat er schließlich aus der AfD aus und ist seither Fraktionslos. Gestern Abend verstörte zahlreiche Anhänger ein Live-Stream via YouTube. Fiechtner wollte tanken, und das an einer OMV Tankstelle in Stuttgart. Das verwehre im der Tankwart und sperrte auch gleich die Zapfsäule. Begründung: Er trage keine Maske, doch was seine Anhänger wissen: Heinrich Fiechtner kann keine Maske tragen und hat ein Attest. Das war sogar vom Landtagspräsidenten akzeptiert worden.

Die Wogen gehen hoch und nach 16 Minuten Live-Stream kommt schließlich die Polizei. Nebst dem bei Heinrich Fiechtner bestehenden Maskenproblem, hat der Abgeordnete am rechten Arm ein Handicap, und gilt als körperlich behindert. Schon mehrfach sorgte der Mediziner im Landtag für Eklat. Die Polizei entfernte ihn nicht nur einmal aus dem Sitzungssaal. Einmal war er sogar für fünf Plenarsitzungen gesperrt. Besonders angetan hat es ihm die Grüne Landtagspräsidentin Muhterem Aras. Die in der Türkei geborene Grüne Politikerin herrsche nach Ansicht von Kritikern wie eine Richterin am Amtsgericht.

Wenngleich Dr. Heinrich Fiechtner wahrlich kein unbeschriebenes Blatt ist, skizziert das Vorgehen der Tankstellenbetreiber immerhin optische Schieflage, denn bereits Ende Mai habe man an besagter Tankstelle grundlos ein Hausverbot gegen Fiechtner ausgesprochen. Er habe andere Tankstellenkunden beleidigt, das bestreitet der Abgeordnete in einem weiteren Video vehement, und betone er man habe ihn Donnerstagabend ausdrücklich wegen Nichttragens eines Mund-Nasen-Schutz diskriminiert.

Tatsächlich zu sehen ist Heinrich Fiechtner während seines Live-Streams auf dem Tankstellengelände und im Hintergrund ein anderer Kunde, der ausdrücklich nicht mit Mund-Nasen-Schutz seinen PKW betankt. Das habe zumindest bei vielen Stirnrunzeln ausgelöst und lässt die offene Frage zu weswegen andere Tankstellenkunden ohne Maske sehr wohl bedient werden.

Die OMV betreibt gerade in Süddeutschland ein anschauliches Netz von 287 Tankstellen. Der österreichische Mineralölkonzern will bis 2025 das gesamte Tankstellennetz wegen anderer Investitionen verkaufen. Zu den konkreten Vorkommnissen in Stuttgart äußert sich die OMV bislang nicht.

Heinrich Fiechtner wolle indes kein Hausverbot akzeptieren, denn er sehe eine Tankstelle als Grundversorgung mit hoher Hemmschwelle für den Ausspruch eines Hausverbots und distanziere er sich deutlich von den Vorhalten seines des Tankstellenbetreibers (Anm. Pächters). Nach eigenen Angaben sei der Fraktionslose seit jeher Kunde der fraglichen Tankstelle.

Dr. Heinrich Fiechtner, Arzt und Abgeordner zum Landtag Baden-Württemberg ortet Diskriminierung an OMV Tankstelle