Kategorie Archive: Chronik

Corona Ampel

Das Ampel-Fiasko

Ein halbes Jahr lang veranstaltete die österreichische Bundesregierung ihr „Corona“ genanntes Schauspiel. Angst und Panik unter der Bevölkerung wurden geschürt, mit manipulierten Zahlen eine Todesgefahr durch dieses chinesische Virus aufgebaut. Eine Epidemie war weit und breit nicht zu sehen. Durch einen monatelangen Shutdown, von Firmen, der Gastronomie, der Schulen wurden schwerste und noch nicht absehbare Schäden angerichtet.

Sexualstraftäter Roland Reichmann

Aufgedeckt! Sexualstraftäter als Märchenonkel

Wenngleich Sexualstraftäter in Österreich gelinde gesagt ein beschaulichen Leben führen dürfen, und beispielsweise sogar mit Kindern Fußball trainieren, sind ihre Schatten nicht so ohne weiteres in der Gesellschaft kaschierbar. Unliebsam sind Sexualstraftäter geradezu kritisch berichtende Journalismus und Medien gegenüber, die eben genauer hinsehen. Das XlargE Magazin war in Folge seiner Berichterstattung zu den Umtrieben eines Sexualstraftäters in Kärnten mit wüsten Versuchen konfrontiert, um diese Berichterstattung zu verhindern. Es blieb beim Versuch.

Bundespräsident Van der Bellen

Der schlecht geschützte Präsident

Ist der Bundespräsident ausreichend geschützt? Der österreichische Bundespräsident Alexander van der Bellen leistete sich wieder einmal eines seiner Kabinettstückchen. Er saß im lauschigen Schanigarten eines Gastwirtes, in der Wiener Innenstadt. Mit ihm am Tisch, so sagte er, waren seine Frau und zwei Freunde. Keine Personen aus einem gemeinsamen Haushalt.

bibliothek

Aufgedeckt: Betrug mit Lesestoff

Die Wiener städtischen Büchereien bieten ihr digitales Angebot kostenlos an, wurde in Medien verbreitet, die der Stadtpartei nahe stehen. „Wem der Lesestoff ausgeht oder wer neue Medien entdecken möchte, kann nun aus über 70.000 Medien – von Ebooks über Epapers bis zu Eaudios – wählen“, meint Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky.

Datenskandal um Innsbrucker Wohnungen

Datenschützer hatten sehr eindringlich vor der erzwungenen Umstellung auf digitale Stromzähler gewarnt. Diese brächten den Kunden nichts, würden aber Behörden ermöglichen, jederzeit zu erheben, wann welcher Anschluss benutzt wird. Die Warnungen verpufften im behördlichen Drahtverhau und der Sucht nach Datensammeln.

Impressum | Kontakt | Sitemap

BlitznewsSteirerblattXeleon.TVWhats Up TV