Darfs a bisserl mehr sein?

2
2

Frisch, from, fröhlich, frei durchzieht unser Land der jüngst bekannte Teuro-Wahn. Manchmal könnte man meinen: Darfs a bisserl mehr sein?

Vielleicht, wäre nicht die ORF-Melk Kuh am kochen und seit Sonntag mit satten 9,4 % Preiserhöhung, umgerechnet gerade mal einen Euro und dreißig Cent, unter den Mini-Teuro-Produkten am heimischen Markt unterwegs. Da lobt sich einer den neuen ORF1-HD Kanal, der zu EM und Olympia Zeiten endlich gestochen scharfe Bilder ins heimische Wohnzimmer transformiert.

Dennoch, Österreicher bevorzugen echt deutsches Fernsehen. Heute wieder gesehen das Versagen von Jugendämtern im NDR. Schnell erübrigt sich die Frage warum Lea-Sophie sterben musste. Schließlich rückt jetzt der 7-jährige Dan in die Mitte des Geschehens, um 6 Uhr 30 vom Jugendamt aus seiner Familie gerissen und in einem Berliner Kinderheim dank staatlicher Kostendeckung versteckt. Angeblich hätte das Kind nie eine Schule besucht, nein sagt die Mutter, tags zuvor war ja die Einschulung.

Kurzum der NDR fragt nach, getreu dem Motto: Darfs a bisserl mehr sein?

Die Stadträtin von Berlin-Hellersdorf kontert – nein – Wozu gibt es Datenschutz?

Na dann, wir leben in Demokratie und unsere Kinder in einem Netz ohne Transparenz. Das führt zwangsläufig dazu, dass man Medien braucht die hinterfragen. Dem ORF könnte ich dieses Manko nicht selten unterstellen – wieder getreu dem Motto: Darfs a bisserl mehr sein?

Der Fußball EM sei Dank! In fünf Tagen wissen wir endlich mehr zu diesem Thema!

2 KOMMENTARE

  1. Da bin ich aber schon sehr froh, dass es die vielen Diskussionen um die Euro gibt.

    Darf ich denn ein Wappen führen, oder nicht?
    Darf ich das Wappen verändern, nein ich nicht, aber die Kronen-Zeitung!

    Wer die Geschichte kennt, der weiß wie wichtig im Römischen Reich die Spiele waren, um das Volk zu erfreuen und vor allem von den Schrecken des täglichen Lebens abzulenken. Damals sind Herrscher gestürzt worden, wenn nich genug Augenmerk auf die Spiele gelegt worden ist.

    Damals gab es die Legionäre, die beim Sport verheizt worden sind, heute gibt es auch viele, die weiß Gott woher kommen. Auch die werden verheizt, wie jüngst ein Skandal in Deutschland aufdeckt, dass Profi-Fußballer ohne permanente Einnahme von Schmerzmittel nicht mehr spielen können. Na ja, der Deutsche darf keine Schmerzmittel mehr nehmen, weil seine Nieren zerstört sind.

    Aber was solls, das ist ja wieder rnur ein Einzelschicksal und wichtig ist, dass das Volk durch die Spiele abgelenkt wird – von den Schrecken des täglichen Lebens.

  2. Tja, wenn man in der guten alten Zeit vom Fleischhauer gefragt wurde „Darf´s a bisserl mehr sein von dem Gsöichtn ?“, dann gabs auch a bisser´l mehr davon.

    Heutzutage hört man diese irgendwie liebenswürdige und stets sehnlich erwartete Frage nur noch selten. Denn allerortens wird gewußt, daß das Geld im Säckel der Verbraucher weniger geworden ist, jeder muß den Gürtel enger schnallen. Die Armen werden immer ärmer, und die Reichen immer reicher !

    Modern times, it´s up to the EU-Market …..

    Apropos, ein Medium, das hartnäckig hinterfragt ?
    Schaun Sie her, ich halte es in der Hand — das Nachrichtenmagazin XLARGE, Österreich´s Topfahnder überall dort, wo was versteckt werden soll !

    Sofort holen. gnä Frau, dann weiß Ihr Alter Bescheid , küß die Hand !

Comments are closed.