Hutchison 3G Austria „Drei“ kämpft nach wie vor mit Skypephone

Die Chinesen will nicht jeder, aber ein Skypephone – Wer will nicht gratis mit dem Gegenüber telefonieren. Mobilfunkter Drei macht das möglich, wenn da nicht seine Server wären, die schon längere Zeit mit technischen Gebrechen glänzen. Mitte September war es wieder soweit, als rund eine Woche lang nichts mehr ging. Drei-Kunden mit Skype tauglichen Handy waren im Redefluss buchstäblich außer Gefecht gesetzt.

Hutchison 3G Austria nutzt die breitbandige 3G-Technologie mit Übertragungsraten von bis zu 7,2 Mbit/s – Leistungsstärke die urbane Voraussetzungen verlangt. Wer beispielsweise am Land mit Highspeed surfen möchte, telefonieren über Skype sein Eigen nennen will, oder schlichtweg den TV-Genuss am Handy nicht missen möchte, sollte vom nächsten Sendemasten nicht weit entfernt sein. In der Regel bemühen die Anbieter ihre Netzplaner im Dreieck Prinzip, dh. ein Versorgungsgebiet wird mit drei Sendemasten ausgestattet, das wiederum in sich geschlossen ein geografisches Dreieck bildet.

Nicht so die Strategen von Drei. Sie modifizieren nach wie vor ihr eigenes Netzwerk nach chinesischen Mustern, während ihre Kunden teilweise auf ein nationales Roaming via mobilkom Austria als Partner angewiesen sind. Natürlich birgt der alte Telekom Riese Qualität vom Feinsten, dennoch, Verbindungsabbruch und Ausfall der Breitbandangebote bleiben nicht aus.

Nun musste sogar am hauseigenen Skype Server geschraubt werden, der in seiner Gateway Funktion das Dreinetz mit den Skypediensten verbindet. Schon mehrfach waren die Kommunikationsleitungen zusammengebrochen, wie Drei Sprecherin Maritheres Paul gegenüber Xlarge bestätigt. Seit dem vergangenen Wochenende scheint Hutchison 3G Austria das Problem in den Griff zu bekommen. Wer noch immer über Anmeldeprobleme klagt, kann den folgenden Xlarge Tipp anwenden: Zuerst muss im Skype Client ein neues Benutzerkonto aktiviert werden. Im Anschluss meldet man den neuen Benutzer ab und loggt mit den alten Zugangsdaten ein – fertig. Beim 3-Skypephone empfielt der Mobilfunker unter Menü > Browser > Einstellungen sowohl den Cookie als auch Cache Speicher zu leeren, um anschließend das Handy neu zu starten.

Impressum | Kontakt | Sitemap

BlitznewsSteirerblattXeleon.TVWhats Up TV