Steirische Tierschutzombudsfrau Barbara Fiala Köck schießt scharf gegen Tierschützer

0
41
Barbara Fiala-Köck

Die ambitionierte Weidfrau und Aufsichtsrätin der Tierwelt Herberstein, sieht im steirischen Tierschutz rot, wenn ihr nicht persönlich zu Gesicht stehende Tierschützer von ihr als „dubios“ bezeichnet und mit Anzeigen eingedeckt werden. Das verspürt derzeit ein steirischer Tierschutzverein am eigenen Leib. Weder beherbergt er illegal Hunde noch tut er Gesetz widriges.

Der Obmann eines steirischen Tierschutzvereins klagt jetzt öffentlich an: Als plötzlich der Amtstierarzt „klingelte“ und vor seiner Haustüre mit Chip Lesegerät – aber ohne den erforderlichen Covid-19 MNS-Schutz – Stellung bezog. Eine mehrseitige Anzeige der steirischen Tierschutzombudsfrau Barbara Fiala-Köck hatte es in sich. Kurz zusammengefasst: Man rüge den dubiosen Tierschutzverein, denn er halte illegal Hunde und vermittle auch. Was sonst noch dubioses der Tierschutzombudsfrau hoch stoße, bleibt vorerst geheim, denn die zuständige Bezirksverwaltungsbehörde lässt die Betroffenen nicht in ihre Akte blicken.

„Man glaubt schon fast an Krieg, und dass die Fiala-Köck zu Zeiten von CoVid-19 nix zu tun hat“, anders kann sich der betroffene Tierschützer dieses Ungemach nicht erklären. Vor einigen Jahren ließ Barbara Fiala-Köck schon einmal von sich hören, als einer der Mitglieder des in Behörden Visier geratenen Vereins in einem anderen Tierschutzverein ehrenamtlich engagierte.

Der betroffene Tierschützer weist nachvollziehbar gegenüber XlargE den Verfolgungswahn von Barbara Fiala-Köck entschieden zurück „Da ging es um Impfpässe und Auslandstierschutz. Ich hatte mich dann aus dem Verein verabschiedet, da mir vieles selber nicht geheuer war. Warum die Tierschutzombudsfrau gerade mich bei der für mich zuständigen Bezirkshauptmannschaft anschwärzen wollte, ist mir bis heute ein Rätsel“.

Jedenfalls hat jetzt die Volksanwaltschaft Ermittlungen aufgenommen. Seitens der übel nachgeredeten Vereins behält man sich ein ermächtigtes Strafverfahren wegen Übler Nachrede gegen Barbara Fiala-Köck vor, und will das Land Steiermark nötigenfalls auf Schadensersatz klagen.