Tag Archive: Siegfried Zahler"

Pranger Blog Hermine Reisinger droht Geldstrafe

Dem mit dubiosen Inhalten infiltrierten Webblog der Villacherin Hermine Reisinger droht drakonische Geldstrafe. Derzeit prüft das Bezirksgericht Villach mögliche Zwangsmaßnahmen wegen Behauptungen, die nicht den Tatsachen entsprechen. Wie XlargE erfuhr, wehrt sich ein vom Gericht zurecht erkanntes Opfer des Denunzianten Web-Blog von Hermine Reisinger.

Urteil um Bad Goiserer Kinderporno Ring – Haft für Siegfried Zahler

Seit Jahren dominieren gerichtliche Akten aus dem einst abgewickelten Prozess rund um einen Kinderporno-Ring in Bad Goisern die Gemüter. Nach zähen Voruntersuchungen und Vertagung der Hauptverhandlung, sprach das Landesgericht Wels den bekannten Haupttäter Siegfried Zahler ein weiteres mal schuldig. Eineinhalb Jahre Haft für Siegfried Zahler, so das Gericht!

Schluss mit toten Kinderseelen: So lässt Kindopfer Missbrauch-Buch einstampfen

Im Club 2 machte Hermine Reisinger dank ihres Buches „Tote Kinderseelen“ von sich reden. Ihre Geschichte als Ex-Prostituierte, die mit dem verdienten Geld ihre Tochter zurückkaufen wollte, verlangt nach Anerkennung ohne Zweifel. Doch ihr Verlag musste Konkurs anmelden und am Ende entpuppte sich das Gespann aus Autorin und Verleger als Reinfall. Gerade einmal rund 1000 Bücher waren der Lohn vieler Buchvorlesungen und öffentlichen Interviews. Doch wie weit muss Aufklärung gehen, die persönlich motiviert und emotional gelenkt ist.

Bad Goiserer Kinderschänder-Kopf Siegfried Zahler Hinter Gittern

Jahrelang sorge der Bad Goiserer Missbrauchsfall für großes Aufsehen. Der Haupttäter Siegfried Zahler war schließlich zu 5 Jahren Haft verurteilt worden. Ihm und unzähligen anderen Tätern warf die Justiz etliche Übergriffe auf Unmündige Kinder vor. Stets beriefen sich die Täter darauf rechtens gehandelt zu haben, da sie ihre homosexuelle Neigung ausschließlich an über 14-jährigen Buben praktizierten. Der pensionierte Haupttäter Siegfried Zahler sprach in einem Interview mit XlargE 2008 gar von Verfehlungen der Ermittlungsbehörden.

XLARGE: Die Geschichte deines Lebens

Ihre Geschichten sind packend, so spannend wie sie das wahre Leben schreibt. Mit der neuen Serie Die Geschichte deines Lebens will Xlarge Chefreporter Stephan Pfeifhofer normale Menschen, fern ab der Society, in den Mittelpunkt stellen. Die Cover Story im Juli, August und September steht ganz im Zeichen der Protagonisten und der Geschichte ihres Lebens.

Den Auftakt macht Siegfried Zahler, Haupttäter im Bad Goisener Kinderporno Skandal. Von Polizeibeamten, Justiz und Medien (wie NEWS) getrieben, beteuert der 63-jährige Rentner bis heute seine Unschuld. Von rund 7 Tätern gibt es nur ein Geständnis, das später widerrufen wurde. Mit neuen Beweisen wollen Siegfried Zahler und seine Sympathisanten den Fall wieder aufrollen. In Xlarge erzählt der Amateurfunker erstmals exklusiv nach 12 Jahren das Geschehene aus seiner Sicht. Engagiert für die Kinder von Bad Goisern, deren Eltern für ihren Nachwuchs keine Zeit hatten, unternahm der 63-jährige mit vielen Kindern unentgeltlich zahlreiche Freizeitaktivitäten, die ihm später vor Gericht als „Lockmittel“ vorgehalten wurden. Bis heute konnten weder Beamte des Landeskriminalamt noch die Staatsanwaltschaft selbst kinderpornografisches Material sicherstellen. Stattdessen sieht sich Siegfried Zahler durch selbsternannte Kinderschützer gestalkt und bedroht.

Stephan Pfeifhofer erklärt, warum gerade ein rechtskräftig verurteilter Kinderschänder seine Aufmerksamkeit geweckt hat „Eigentlich wollte ich die Beweggründe hinterfragen, wie Menschen zu Tätern werden und Kinder missbrauchen können. Bereits der Fall eines 48-jährigen Kärntner hat gezeigt wie hilflos die Justiz Unschuldige zu Tätern macht. Schnell werden Polizeiberichte gefertigt, fatale Gutachten erstellt und Indizienprozesse geführt. Herr Zahler führt ein lückenloses Dokumentationsarchiv, aus dem klar hervorgeht, dass er unschuldig ist.“

Wirft das nicht Zweifel an der unabhängigen Gerichtsbarkeit auf?

„Klarerweise ja, ich will sie aber nicht ersetzen und glaube nach wie vor an eine selbst arbeitende Justiz, die sich ihrer Verantwortung durchaus bewusst ist“, ergänzt Pfeifhofer weiter.

Hat auch der Journalist eine packende Geschichte?

„Ja, vor etwa 12 Jahren als unsere erste Tochter geboren wurde. Da erinnere ich mich gut zurück, das erste mal bei einer Geburt dabei. Unser Sonnenschein hat viel in meinem bisherigen Leben verändert. Parallel zum Studium war ich plötzlich Vater. Das Glück währte allerdings nur ein gutes halbes Jahr, dann wollte unsere Tochter keine Nahrung mehr aufnehmen. Die Ärzte waren ratlos, eine Magensonde war die Folge. Nach unzähligen Behandlungen und einer Psychosomatik Therapie am Klinikum Graz, konnte die Sonde schließlich ab dem 2. Lebensjahr entfernt werden. Heute weiß ich, es ist keine Selbstverständlichkeit ein gesundes Kind zu haben. Darüber sollten sich alle Eltern bewusst sein. Seitdem sind für mich Kinder das ein und alles. Es soll ihnen gut gehen und sie sollen auf ihre Eltern bauen können.“, erzählt Stephan Pfeifhofer seine eigene, packende Geschichte.

Die Geschichte deines Lebens – Ab 10. Juli 2008 – Im neuen Xlarge – Bei Ihrem Zeitschriftenhändler

Impressum | Kontakt | Sitemap

BlitznewsSteirerblattXeleon.TVWhats Up TV