Teenager aufgetaucht: 15-jährige Yvonne in Wiener Wohnung entdeckt

yvonne_vermisstDie seit über eineinhalb Jahren vermisste Schülerin Yvonne aus Wien-Simmering, konnte die Polizei am Freitag Morgen gegen 9 Uhr 30 in einer Wiener Wohnung ausmachen. Seit ihrer Flucht wechselte das Mädchen mit ihrer Freundin regelmäßig den Aufenthalt. Nach ihrem Verschwinden kündigte sie den Eltern an, nicht mehr nach Hause kommen zu wollen. Derzeit laufen behutsame Befragungen durch das Landeskriminalamt, wie Gerhard Winkler, Leiter der Außenstelle Süd, in einer ersten Stellungnahme betont – und wie er ergänzt, gehe es dem Mädchen „Auf den ersten Blick“ ganz gut.

Nicht das erste Mal war Yvonne aus dem elterlichen Haushalt verschwunden. Schon im Dezember 2007 riss die damals 13-jährige von zu Hause aus, meldete sich aber kurze Zeit später beim Jugendamt.

Wie Winkler wissen lässt, haben die Eltern ihre Tochter noch nicht gesehen, das dürfte nach der Befragung der Fall sein. Wie es weitergehen soll, habe das Jugendamt zu entscheiden.

In Österreich werden jährlich rund 200 Kinder und Jugendliche als vermisst gemeldet. Meist sind es die Spannungen im eigenen Elternhaus, die erste große aber verbotene Liebe, oder Burn Out in der Schule.

Kinderpsychologe Dr. Rolph Wegensheit kennt die guten Tipps für mehr Harmonie in der Pubertät »Bereits mit 11, 12 Jahren geraten besonders die Mädchen in einen unaufhaltsamen Gruppenzwang. Erste sexuelle Erfahrungen mit Jungs, Abnabelung vom Elternhaus und der Schritt zum Erwachsen werden, sind große Herausforderungen von Eltern und ihren Kindern«

Und Wegensheit rät »Grundsätzlich sollten keine Verbote ausgesprochen, sondern erarbeitete Strategien mit dem Nachwuchs Vorrang haben. Sobald die Kinder merken, dass durch Nachfragen Erfolge erzielt werden können, wird das Vertrauensverhältnis nachhaltig gestärkt«

»Wenn Kinder immer wieder von zu Hause ausreißen, ist dringend professionelle Hilfe erforderlich. Dabei muss aber ohne Druck und Zwang gearbeitet werden. Wichtig erscheint für mich die Ursachenforschung. Meist fühlen sich Kinder in der Adoleszenz (Entwicklung zum Erwachsenen) nicht verstanden« ergänzt der Kinderpsychologe.

»Archivbox«

Siehe auch: 13 jährige Yvonne Feichtinger seit 2 Wochen vermisst

Impressum | Kontakt | Sitemap

BlitznewsSteirerblattXeleon.TVWhats Up TV