Video: So pfeift Kanzler Sebastian Kurz und Mitarbeiter von ORF Radio Ö3 auf Mund-Nasen-Schutz

0
Sebastian Kurz ohne Mund-Nasen-Schutz Corona Lockdown
- Werbung -

Der „scharfe Lockdown“ ist in vollem Gange und trotzdem spaziert Bundeskanzler Sebastian Kurz ohne Mund-Nasen Schutz im Sendestudio von Ö3 auf und ab. Wie ein Handyvideo eindrucksvoll belegt, benötigen nicht einmal die ORF Mitarbeiter eine Make, obwohl sie – deutlich sichtbar – eng aneinander ihre Arbeitsplätze einnehmen.

Jeder kennt es das fast tägliche Bild der auf den Pressekonferenzen erscheinenden, vermummten, Regierungsspitze. Hinter Plexiglas nimmt der jeweilige Redner schließlich seine Maske ab. Nicht so, wenn offiziell keine TV-Kameras und Journalisten hinschauen, dann pfeift Bundeskanzler Sebastian Kurz auf den per Verordnung vorgeschriebenen Mindestabstand – Stichwort „Babyelefant“ und nicht zuletzt auf die „mechanische Vorrichtung“ in seinem Gesicht – sprich die Maske.

Geschehen ist das alles vor wenigen Tagen im Radiostudio von Ö3, und wie man unschwer erkennen kann, spaziert Sebastian Kurz während der Interview-Pausen ohne Maske (!!) durchs Studio. Das Vorgehen Kurz erinnert an den Auftritt es Kanzlers im Kleinwalsertal, als Sebastian Kurz ohne Mindestabstand und Maske inmitten einer Menschentraube posierte und die Menge mit seinem Zuspruch beschallte.

- Werbung -

Sogar ORF Redakteure sitzen ohne Mindestabstand und Maske im dicht gedrängten Sendestudio, während auf der Straße Polizisten Anzeigen gegen Bürger schreiben, oder der reguläre Schulbetrieb ausbleibt., und die überwiegende Zahl der SchülerInnen Home Schooling praktizieren müssen.

Zu letzterem wollen nun Anwälte vor dem Verfassungsgerichtshof ziehen und die Schulschließung kippen, während seitens des Gesundheitsministers Rudolf Anschober (Gründe) ein erstes Wirken der Maßnahmen spürbar sei.

Jedenfalls macht das arglose Auftreten von Bundeskanzler Sebastian Kurz kein gutes Bild, wie dieses Handyvideo belegt (Quelle: Facebook):

Quelle: Facebook

- Werbung -