Wirbel um toten Einbrecher! So musste Austauschschüler Diren Dede sterben

32
3

Einhellig entrüsten sich deutsche und österreichische Medien über den Tod eines deutschen Schülers in den USA. Der 17-jährige Diren Dede sei in Montana unschuldig von einem Waffennarren erschossen worden, so der Tenor. Deutschland schickte Konsulatsbeamte nach Montana, um dort Stimmung für den Schüler zu machen.

Vor allem in Deutschland kann man nicht verstehen, dass es für US-Amerikaner üblich ist, sich und ihr Hab und Gut mit der Waffe zu verteidigen. Deutschland, mit seinen extrem restriktiven Waffengesetzen, sieht in jedem Waffenbesitzer einen potentiellen Verbrecher.

Die Wahrheit sieht ein wenig anders aus. Diren Dede brach mit einem Komplizen in eine Garage ein, die zu einem Privathaus gehört. Das allein ist schon eine Straftat. Was machte der Schüler in einer fremden Garage, weit weg von seiner Wohnung in einem anderen Stadtteil?

Garage

Das von der Alarmanlage ausgelöste Bild zeigt Dede in der Garage und mit einer Taschenlampe. Er war großgewachsen, athletisch gebaut, blendete mit einer Taschenlampe – verständlich, dass sich der Hausbesitzer fürchtete und seine Waffe benutzte.

Schon am 18. und 21. April war in dieselbe Garage eingebrochen und mehrere Dinge gestohlen worden. Die Einbrüche waren angezeigt worden, die Polizei von Missoula ermittelte noch. Jetzt wird zusätzlich ermittelt, ob Dede und sein Komplize auch für die früheren Einbrüche – und weitere in der Siedlung – verantwortlich waren. Von einem unschuldigen Schüler also keine Spur.

Der mittlerweile auf Kaution entlassene Hausbesitzer und seine Familie werden nun massiv bedroht, vor allem auf Facebook und von Türken. Sogar das 10 Monate alte Kind wurde mit Umbringen bedroht. Angeblich seien die Droher anonym. Unglaubwürdig, weil auf Facebook nur Registrierte Kommentare schreiben können und Facebook sämtliche User-Daten gespeichert hat.

Die Firma, die den Austauschstudenten Diren Dede nach Missoula vermittelte, droht nun, keine Schüler mehr in die USA zu schicken. Vielleicht wäre das die beste Lösung für diese Art von Schülern.

32 KOMMENTARE

  1. „… über den Tod eines deutschen Schülers …“

    Der hat höchstens einen deutschen Pass, mehr aber nicht. Beerdigt wird er ja auch in der Türkei.

  2. Dieser Bericht ist schon grenzwertig. Hier geht es nicht um die Todesstrafe oder ähnliches, sondern darum das ein Schüler auf fremden Grund und Boden erschossen wurde. Und das auf Grundlage eines Gesetzes die es einem Besitzer freistellt, quasi mit Waffengewalt in seinem Haus für Ordnung zu sorgen.
    Man braucht sich nur selbst fragen was Schüler so alles anstellen bei uns und ob es dann gerechtfertigt ist, es einem Hausbesitzer zu überlassen wie er über dieses Vergehen richtet.

  3. Der Verfasser dieses Artikels ist ja mal ein richtiger Hurensohn. Taschenlampe? Das in seiner Hand ist ein Handy, wie kann man von einem „Einbruch“ sprechen wenn die Garage offen stand? Der Junge wollte lediglich ein paar Getränke mitnehmen, andere Quellen sagen sogar er hat nur dort telefoniert, weil es still war. Das dem Hausbesitzer mit dem Tod gedroht wird ist völlig legitim, er hat einen ordentlichen, unschuldigen 17 Jährigen kaltblütig erschossen.

    • Getränke aus einem fremden Haus mitnehmen, heißt auch in den USA Diebstahl. Genau Einbruchsdiebstahl.

      Ander Quellen sagen? Das kann nur sein Komplize gewesen sei und der hat das bei seiner Vernehmung nicht gesagt.

  4. Oh wie armselig… dieser Artikel wirs nach einer Woche der Tat veröffentlicht und dann mit den größten Lügen und unsinnigsten Sätzen überhaupt. Schon klar, dass so ein primitiver Artikel irgendwo anonym veröffentlicht wird. Liebe/r Freund/in, versuch es doch mal mit Kinderbüchern, so für 3 Jährige? Da kannste schreiben was du willst…

  5. Das ist der mit Abstand umsachlichste Artikel, den ich gelesen habe. Eine asbolute Unverschämtheit.

  6. Komisch, das aus einem Dieb ein Heiliger gemacht wird. Aber er hat bestimmt in der Moschee gehört, das es Allah gefällt den Ungläubigen zu schaden. Jetzt ist er bestimmt bei seinen 72 Jungfrauen. Oder war es eine 72 jährige Jungfrau?

  7. Er war Gast in einem Land, in welchem noch in bestimmten Gebieten Todesurteile verhängt und auch vollstreckt werden. In welchem schon Kinder mit dem Umgang mit Waffen vertraut gemacht werden. In welchem die Bewohner ein sehr legeres Waffengesetz befürworten. Ein Land was schon mehr als einmal bewiesen hat, dass es eine seltsame Rechtsauffassung hat und auch nicht davor zurückschreckt u.U. Menschenrechte zu mißachten. Und in so einem Land hält er sich nachts in einer fremden Garage auf! Was hat er da zu suchen?

  8. Dieser Artikel ist absoluter Unsinn:
    1.) Die sog. Castle-Doctrine beschreibt das Recht auf Verteidigung des eigenen Hauses (in den USA auch mit Waffengewalt).
    ABER: Eine Garage (oder andere Türe) nachts offen zulassen und mit Video und stillem(!) Alarm zu überwachen nennt man „Jagen“ oder in den USA „Hunting“.
    Und das „Hunting“ von Jugendlichen ist auch in den USA verboten.
    Fakt ist: Wäre die Garage verschlossen gewesen (wie die Garagen des linken und rechten Nachbarn, wäre Diren noch am Leben. Und hätte sich der Jäger VORHER beim Sheriff erkundigt, hätte dieser Ihm auch von dieser Art des Jagens abgeraten.
    Ich bin auf die Entscheidung des Gerichts gespannt.

    • Nicht nur in den USA, auch in der BRDDR.
      Nur hat das hiesige Regime vorsichtshalber seine Bürger entwaffnet, damit sie sich auch ja messermachen und kopftreten lassen müssen.

      Und natürlich, weil kriminelle Regime, die gegen das Volk regieren, Angst vor einer Volksbewaffnung haben.

      Übrigens war das Waffenrecht unter den schröcklichen NAZIs liberaler als das der BRDDR.

  9. …und wäre er nicht in die fremde garage gegangen ,
    was ja einen diebs hintergrund vorraus-setzt , würde er auch noch leben , so einfach ist das..

    dieb bleibt dieb!

    ..es kann jeder seine garage offen oder zu lassen , dass
    berechtigt noch lange niemanden da hineinzugehn ..
    ganz gleich aus welchem grund!

  10. …diesen dieb jetzt als helden feiern zu wollen
    speziel durch deutsche , zeigt , wie weit in deutschland die verdummung schon fortgeschritten ist!

    ..hätte ein deutscher ( bio-deutscher )ähnliches in der
    türkei verbrochen in einem dortigen dorf ,

    gibts einige „strafen zur auswahl“

    ..steinigen – hand abhacken , auspeitschen , oder aufhängen .. gängistes verfahren dort – zu tode prügeln mit dem sanktus des dorf-ältesten meist in form eines imams..

    wie wäre dann die deutsche reaktion???

      • …falsch ist :

        dass ein junger mann es für notwendig befindet – gleich aus welchem grund immer-
        in eine fremde garage einzudringen um zu stehlen..
        das ist tatsache… noch dazu als ausländer in einem für ihn fremden land..

        das bedeutet , er hätte sich über die konsquenzen im klaren sein müßen..

        wenn nicht , ist das eine klare aussage über seinen geisteszustand..
        ..da er ein mohammedaner war ( u. Türke)!!! , ist es möglich das er corangemäß handelte und bei „ungläubigen „auftragsgemäß nach allahs befehl handelte..

        sagt wiederum aus , dass sein geisteszusatnd bedenklich nach unten gesunken war..

        er handelte also ganz im sinne allahs..

        was die strafen dieser verbrecher ideologie anlangt..
        mag es für jenige rechtens sein , jenen die hand abzuhacken und einige andere grausame sitten zu verwirklichen…

        in einem rechtsstaat gibt es andere mittel dieser dinge herr zu werden , es sei denn der rechtsstaat handelt lax.. und läßt die dinge laufen , was wiederum die sitten des blutallahs fördert ..und der scharia vorschub leistet..

        so gesehn handelte dieser musel-türk frei nach coran
        und bekam seine folgerichitge strafe , und weilt jetzt in seinem huri-pradies..

        somit gibts da nichts weiter zu lamentieren..

        wenn die hamburger jetzt kerzerlmarschieren , zeigt das , dass sie nichts verszanden haben , und sehr bald selbst der scharia unterworfen sen werden ..

        fazit

        der fall ist für mich erledigt!

  11. Diren Dede hat die Strafe von Gott bekommen, so wie er sie verdient hat. Aus Rücksichtsnahme auf Familie und Angehörige will ich mal nicht auf der Facebook Seite posten, jedoch hat er Schuld und diese ist unabwendbar.

    Ich habe kein Fünckchen Mitleid, sondern denke nur das es Konsequent ist, was da durchgezogen wird. Auch wenn ich ein „Migrant“ bin, versuche ich mich anzupassen.

    Wenn ich sehe das in Deutschland Jugendliche ältere Menschen zusammenschlagen können und dieses und jenes, gibt es in Amerika halt direkte Konsequenzen.

    Es ist ein Familienvater gewesen wie Frau und Kindern und es ist klar, das er sein Heim beschützen will. Hinzu kommt natürlich auch das schon öfters bei ihm eingebrochen wurde.

    Das erste mal wo ich den Diren Dede auf dem Foto sah, konnte ich mir gleich denken das er Schuld hatte. Das sagte schon die Körpersprache. Die heutigen Fakten belegen das, kurze Trauerfeier in Hamburg und sonst nur Türken um den Türken und Üglügülü Möglümüm Beileidsvekunddungen nur von Türken.

    Nun kommen noch Details ans Licht und man sieht wie er mit Taschenlappe Kapuzenpulli und Sonnenbrille da eingebrochen ist. Wäre mir das hier passiert, hätte ich mich halt anstatt mit ner Schusswaffe mit ner Eisenstange auf die Lauer gelegt und ihm übergebraten. Wenn ich mir etwas hier aufbaue und auch Leben zu beschützen habe, lasse ich mir das doch nicht von so einem Dahergelaufenen Halbstarken Jugendlichen Kaputtmachen. Selbst mein nromaler Menschenverstnad und das meiner Kinder sagt einem doch schon, das man nicht in fremder Leute Garagen reingeht. Vorallendingen nicht in den USA wo jeder sein Grund und Boden verteidigen darf.

  12. Ich bin in dieser Sache sehr hin und her gerissen:

    Einerseits sage ich mir, dass der Schüler sich in einer fremden Garage befand – und das in einem Land, in dem die Menschen üblicherweise Waffen zu Hause haben und mit sich herumtragen. Und für Kriminelle ist es ebenso einfach, an eine Waffe zu kommen. Der Hausbesitzer stand also vor der Wahl – warte ich ab, ob er auf mich schießt oder drücke ich zuerst ab? Wer hätte sich hier für den toten Besitzer der Garage interessiert, wenn ein Komplitze ihn niedergeschossen hätte?

    Andererseits bin ich ein Gegner jeder Art von Selbstjustiz oder Todesstrafe. Selbst wenn ein Kind in eine Garage einbricht, hat er dafür nicht den Tod verdient, sondern eine angemessene Bestrafung. Daher rechtfertigt nichts den Tod dieses Jungen!

    Das Problem liegt nicht darin, wer sich illegal in einer Garage aufgehalten hat, sondern darin, dass in USA die pure Angst herrscht, sich daher jeder Id*** bis an die Zähne bewaffnet und das auch noch als Grundrecht sieht. Sehr euch mal „bowling for columbine“ an, das erklärt eigentlich alles an diesem Wahnsinn.

  13. Hallo liebe Mitbürger,

    ich schäme mich deutscher zu sein!
    Wie könnt ihr sowas von euch geben?
    Egal ob türke oder deutsch, er war gerade mal 17. Waren wir nicht jung? Was haben wir als Jugendlicher alles angestellt?

    Ich schäme mich für Deutschland und ein deutscher zu sein. Wir haben nichts dazu- gelernt. …

    RUHE IN FRIEDEN DIREN!

  14. Alle achtung macht einen das wütend was hier so steht. Hier seit ein haufen von richtigen verblendeten Missgeburten. „Er hat im Auftrag von Allah gehandelt“,“das Verhalten war einfach Konsequent“, „ein Dieb bleibt ein Dieb“. Diren war keines falls ein Einbrecher oder ein Dieb, er war auf dem Weg zu einem Lagerfeuer und wollte nur mal nach ein paar Bier schauen, weil dieses „Garage hoping“ dort sehr verbreitet ist, jedoch gleicht dies in keinem Fall einem Einbruch oder sonstigem. Der Schütze hat einem komplett unschuldigen ordentlichen Jungen das Leben genommen und was zum Teufel hat das damit zu tun das er ein DEUTSCHER Türke war. Der junge war bestens integriert, Gymnasiast und keines falls Kriminell oder sonstiges.Ich wünsche euch Hurensöhnen allen eine Fehlgeburt und einen positiven Aids Test, MENSCHEN WIE EUCH BRAUCHT DIE WELT NICHT !!!

  15. Franceso du Gottverdamter Hurensohn !!! Nur weil in deinem Piss Kaff nicht ein Ausländer wohnt, schmeisst du hier wieder alle in einen Topf! Wie gerne würde ich dich mal so richtig bearbeiten und dir deinen scheiss Kopf waschen. Nuttensohn!

  16. Abdurraham
    Jonas
    Anonym
    Harald
    Abdurraham
    Dschihad

    ..wenn ich so eure posts durchlese, kann ich mir vorstellen wie es nicht muselmanen ergeht die sich eurem faschistischem denken nicht unterwerfen..

    man sehe in mohammedanische länder .. sagt genug aus..
    denn intelligenz schaut anders aus , im wesentlichen auch bei euch..

    was dazu zu sagen ist und war ist gesagt ..
    ihr überseht , dass dieser bursche ( ich schrieb es )
    in eine fremde garage eingedrungen war , egal warum

    er mußte mit folgen rechnen, egal welchen .. so ist das nun mal in montana..

    der hausherr mußt auch mit einem bewaffnetem dieb rechnen..soll er sich etwa erschießen lassen?

    was seid ihr nur für heuchler! genau ihr droht jetzt mit tod und vergeltung !´das entspricht genau eurem

    vor bluttreifendem coran ,geschrieben mit blut , wenn du ihn schief hältst rinnt blut heraus..

    ihr ruft zu hetze un d verfolgung auf , ihr narren allahs!

    ja und „jonas „ich glaubs dir aufs wort , das zu zum mörder wirst nach deinen aussagen.. wie edel , nicht wahr ? intelligenz schaut anders aus..

    oder anonym ..deine wünsche sagen viel über deinen geistezustand aus..

    und harald? schäm dich weiter .. da hast du sogar recht , schäm dich für die dummheit vieler deutscher.
    aber aus anderen gründen..

    ja und -dschihad ? allein das wort sagt alles über seinen geisteszustand..

    abdurrahan und sahan .. sind so die typischen
    tötet ihn hetzer ..also leute .. wer wird all die weitern steine werfen von euch? ihr schwachmatiker..

    alles ihn allem sagt

    Der algerische Schriftsteller Boualem Sansal

    die wahrheit mit seiner aussage , ihr seid allahs narren!!!

    geb euch sein gespräch, und genau lesen ihr deppen!

    http://www.deutschlandradiokultur.de/boualem-sansal-wirft-dem-westen-feigheit-vor.954.de.html?dram:article_id=235942

    • Fakt ist: Wir haben genug ausländische Ganoven, u.a. viele Türken in Deutschland. Die Gefängnisse sind voll davon. Jeder von ihnen sollte mal in eine amerikanische Garage gehen.

Comments are closed.